Willkommen

Sehr geehrte Patienten, sehr geehrte Zuweiser,

wir heißen Sie herzlich im Hubertus Wald Tumorzentrum – Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH) willkommen.

Als onkologisches Spitzenzentrum in Norddeutschland stellen wir unsere Patienten stets in den Mittelpunkt unserer Arbeit.

In den letzten Jahren haben wir uns besonders auf die molekularpathologische Diagnostik bei Lungenkrebs spezialisiert. Hier setzen wir modernste Methoden, wie das sogenannte Next Generation Sequencing, Fluoreszenz In Situ Hybridisierung (FISH) und Immunhistochemie (IHC) ein. Diese Untersuchungen haben das Ziel, einen molekularen „Fingerabdruck“ zu erstellen, anhand dessen wir die optimale Behandlungsstrategie für unsere Patienten festlegen. Diese Untersuchungen erfolgen in enger Kooperation zwischen dem Institut für Pathologie und der II. Medizinischen Klinik für Onkologie, Hämatologie und Knochenmarktransplantation mit Abteilung Pneumologie. Diese Untersuchungen konnten wir bereits bei mehr als 1000 Patienten mit Lungenkrebs erfolgreich durchführen und in Behandlungsempfehlungen umsetzen. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Konzept nun im Rahmen des nationalen Netzwerks genomische Medizin (nNGM) deutschlandweit gemeinsam mit anderen von der Deutschen Krebshilfe ausgezeichneten onkologischen Spitzenzentren weiterentwickeln können. Im Rahmen dieses Netzwerks bieten wir Ihnen qualitätsgesicherte molekularpathologische Diagnostik, Behandlung mit modernsten Medikamenten und ein großes Angebot klinischer Studien.

Das Hubertus Wald Tumorzentrum – Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH) vereint alle an Diagnostik, Therapie und Forschung beteiligten Kliniken und Institute innerhalb des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) und arbeitet in Hamburg mit zahlreichen Partnern in Krankenversorgung und Wissenschaft zusammen. Neben über 40 UKE-Einrichtungen haben sich bislang 16 Kliniken und 17 (radio-)onkologische Praxen und drei Forschungseinrichtungen in der Metropolregion Hamburg zu einem Kompetenznetzwerk zusammengeschlossen.
Neben exzellenter Krebsbehandlung nach höchsten internationalen Standards und der Entwicklung neuer Diagnose- und Therapieverfahren haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen als Patienten, Ihnen als Angehörigen und auch Ihnen als Ärzten und Behandlern mit einer großen Vielzahl besonderer Hilfs- und Beratungsangeboten zur Seite zu stehen.

Informationen

Folgende Informationen könnten für Sie interessant sein:

Patientenversorgung

Im UCCH werden Patienten mit dem gesamten Spektrum onkologischer und hämatologischer Erkrankungen ambulant und stationär betreut. In Abhängigkeit der Behandlungsmethoden (Chemotherapie, Strahlentherapie, Operation etc.) erfolgt die stationäre und ambulante Versorgung in den jeweiligen Kliniken.

Das UCCH bietet somit ein umfangreiches Spektrum in der Versorgung und Therapie von onkologischen und hämatologischen Patienten an. Auf der Grundlage von interdisziplinären Tumorkonferenzen und Konsiliardiensten besteht eine enge Zusammenarbeit mit allen kooperierenden Zentren und externen Partnern in und um die Metropolregion Hamburg.

  • 42% aller Krebspatienten des UKE erreichen uns über unser Zentrales Anmeldeportal
  • > 20 Prozent der Patienten kommen überregional aus Deutschland
  • Palliativmedizinischer Schwerpunkt am UKE mit ESMO Zertifizierung, Anerkennung durch die DKG sowie Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin
  • Über 30 Spezial-Sprechstunden für einzelne Entitäten (Tumore)
  • 13 spezialisierte unterstützende / beratende Sprechstunden (u.a. für Komplementärmedizin, hereditäre Tumoren, Zweitmeinung, Prävention und für Personalisierte Medizin) Sprechstundenplan UCCH
  • Survivorship-Programm für Patienten in der Nachsorge
  • Psychoonkologische Versorgung und Forschung (>11.000 Kontakte/Jahr)
  • Intensive Zusammenarbeit mit über 30 Selbsthilfegruppen

Das UCCH in Zahlen

  • > 7.000 Patienten stationär und > 15.000 Patienten ambulant
  • > 4.500 neu diagnostizierte Patienten/Jahr
  • > 26.000 Patienten/Jahr besuchen die Sprechstunden und Ambulanzen
  • > 11.000 individuelle Konzepte zur Therapie unserer Patienten pro Jahr werden in interdisziplinären Tumorkonferenzen erstellt
  • > 2.000 Patienten erhalten medikamentöse Tumortherapien/Jahr mit > 30.000 Applikationen

Klinische Studien

  • > 1.400 UCCH-Patienten werden in interventionellen klinischen Studien behandelt (2017)
  • Elektronisches Tool: „Trial Finder“ zur internen und externen Schnellsuche aktuell offener Studien
  • Gemeinsames Studienmanagement mit Kooperationspartnern

Forschung

  • Zentrumsübergreifende Forschungsprogramme zu Disseminierung und Metastasierung, Prostatakrebs, Leukämien und Lymphomen, Neuroonkologie, Psychoonkologie, Kopf-/Halstumoren, Gastrointestinalen Tumoren sowie Krebsepidemiologie
  • > 25 Core Facilities im Dienste der experimentellen, klinischen, translationalen und epidemiologischen Krebsforschung
  • > 1.450 krebsbezogene Publikationen (2014-17)

Qualität

  • > 35 evidenzbasierte Leitlinien für Diagnostik, Therapie und Nachsorge
  • 21 interdisziplinäre Tumorboards / Woche
  • Zentrale Einheiten – UCCH Krebsregister, UCCH Studienzentrale, UCCH Biobank
  • Steuerung aller krebsrelevanten Bio-und Gewebebanken am UKE
  • Regelmäßige Evaluation von Tumorboardbeschlüssen

Mitarbeiter

Ca. 520 Wissenschaftler, Ärzte und wissenschaftliches, klinisches und administratives Fachpersonal im UCCH und den zugehörigen Kliniken / Instituten im Dienst der Krebsmedizin.

Vorstand/Direktorium

Die Struktur des UCCH ist in drei hierarchische Ebenen gegliedert:

  1. UCCH Vorstand (der wiederum dem UKE-Vorstand nachgeordnet ist)
  2. Vorstandsrat
  3. Mitgliederversammlung
Ansprechpartner

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen innerhalb des nNGM Netzwerks

Projektverantwortlicher
(Hauptantragsteller)

Prof. Dr. Dr. med. Sonja Loges
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Medizinische Klinik und Poliklinik II (Onkologie, Hämatologie und Knochenmarktransplantation mit Abteilung Pneumologie)
Prof. Dr. Dr. med. Sonja Loges
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Medizinische Klinik und Poliklinik II (Onkologie, Hämatologie und Knochenmarktransplantation mit Abteilung Pneumologie)
Martinistraße 52
20251 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 7410-57420
Fax: +49 (0) 40 7410-55563
E-Mail: s.loges@uke.de

Zentrumsmanagement

Dr. rer. nat. Corinna Albers-Leischner
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Zentrum für Onkologie
Dr. rer. nat. Corinna Albers-Leischner
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Zentrum für Onkologie
Martinistraße 52
20246 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 7410-51950
Fax: +49 (0) 40 7410-55379

E-Mail: c.albers-leischner@uke.de

Ansprechpartner Beratung

Dr. med. Melanie Janning
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Zentrum für Onkologie
Dr. med. Melanie Janning
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Zentrum für Onkologie
Martinistraße 52
20246 Hamburg

Ansprechpartner Beratung

Prof. Dr. Dr. med. Sonja Loges
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Medizinische Klinik und Poliklinik II (Onkologie, Hämatologie und Knochenmarktransplantation mit Abteilung Pneumologie)
Prof. Dr. Dr. med. Sonja Loges
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Medizinische Klinik und Poliklinik II (Onkologie, Hämatologie und Knochenmarktransplantation mit Abteilung Pneumologie)
Martinistraße 52
20251 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 7410-57420
Fax: +49 (0) 40 7410-55563
E-Mail: s.loges@uke.de

Ansprechpartner Beratung

Dr. med. Janna-Lisa Velthaus
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Zentrum für Onkologie
Dr. med. Janna-Lisa Velthaus
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Zentrum für Onkologie
Martinistraße 52
20246 Hamburg

Ansprechpartner Klinische Studien / Studienzentrale

Prof. Dr. Dr. med. Sonja Loges
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Medizinische Klinik und Poliklinik II (Onkologie, Hämatologie und Knochenmarktransplantation mit Abteilung Pneumologie)
Prof. Dr. Dr. med. Sonja Loges
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Medizinische Klinik und Poliklinik II (Onkologie, Hämatologie und Knochenmarktransplantation mit Abteilung Pneumologie)
Martinistraße 52
20251 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 7410-57420
Fax: +49 (0) 40 7410-55563
E-Mail: s.loges@uke.de

Ansprechpartner Pathologie / Molekulare Diagnostik

PD Dr. rer. nat. Ronald Simon
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Institut für Pathologie
PD Dr. rer. nat. Ronald Simon
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Institut für Pathologie
Martinistraße 52
Gebäude O26
20246 Hamburg
Kontakt

Download Lageplan

Adresse des Zentrums:
Universitätsklinikum Hamburg Zentrum für Onkologie II. Medizinische Klinik
Martinistraße 52
20246 Hamburg

Lageplan Hamburg
Download
Stand: 30. Oktober 2018